Aktuelles

14.09.2011, 22.04 Uhr

Immer im Kreis herum
125 Runden Staffel- und Einzellauf am 10.9.2011
(K. Nofftz) Anläßlich des 125-jährigen Jubiläums des Neukirchener TV Leverkusen richtete die Leichtathletikabteilung des NTV am 10.9.2011 einen 125 Runden Staffel- bzw. Einzellauf aus. 8 Staffeln zwischen zwei bis 9 Teilnehmern und 3 Einzelläufer versammelten sich kurz vor 13.00 Uhr bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30ºC vor der Startlinie und nach einer kurzen Eröffnungsrede durch den 1. Vorsitzenden Richard Hofschläger wurden die Läufer/innen auf die 1. von 125 Runden geschickt.


Das Orgateam unter der Leitung von Volker Gall und Klaus Nofftz hatten natürlich vorgesorgt, Erfrischungsgetränke in Form von Wasser, Cola und Isogetränken sowie ein immer wieder frisch aufgefüllter Eimer mit Wasser und Schwämmen bot den Teilnehmern eine kleine und willkommene Erleichterung während dem Rundendrehen in der prallen Sonne. Für die Zuschauer waren die Temperaturen angenehm, nur ein paar Schritte vom Kuchen- Getränke- und Brötchenbuffet entfernt und beschallt mit Unterhaltungsmusik, ließ es sich aushalten und die Laufteilnehmer wurden auch immer wieder angefeuert und motiviert.

Als Zeitvorgabe waren 5 Stunden maximale Laufzeit angesetzt, bei 125 Runden (50 km) bedeutete dies ein durchschnittliches Lauftempo von 6 Minuten pro Kilometer bzw. 10,0 km/h, für einige Teilnehmer, insbesondere die Familienstaffeln mit zum Teil jüngeren Kindern schon eine große körperliche Herausforderung.

Die drei gestarteten Einzelläufer hatten naturgemäß noch mehr mit der Hitze zu kämpfen, nach 23 Runden (9,2 km) musste Michael Schmidt verletzungsbedingt ausscheiden, 3 Runden später erklärte sich sein Lauffreund Stefan Esser solidarisch und beendete den Wettkampf nach 10,4 km. Kurt Uhlhorn vom Kronos Laufteam hielt sich wacker, insgesamt 50 Runden (20,0 km) konnte er auf der Habenseite verbuchen, ehe er dann nach 2:18:18 Std. unter dem Applaus der Zuschauer sein Rennen beendete.

Die acht Staffeln waren unterdessen sehr fleißig, drehten ihre Runden und wechselten sich teilweise nach zwei, aber auch bei einer Staffel erst nach 25 Runden ab, dadurch bestand für die im Moment nicht laufenden Teilnehmern die Möglichkeit der Erholung und das Lauftempo konnte weiterhin sehr hoch gehalten werden.

Nach knapp unter 3 ½ Stunden war es dann auch soweit: Die Staffel „Eisenlungen“ des BV Bergisch-Neukirchen hatte 124 Runden gelaufen und gemeinsam mit allen Staffelteilnehmern wurde die 125.te und letzte 400 Meter Runde unter dem Applaus aller Anwesenden gelaufen. Nach genau 3:29:17Std. (4:11 Minuten pro km) erreichten die 7 Schüler im Alter von 10-11 Jahren und 2 Trainer das Ziel und konnten unter Beweis stellen, das Fußballer nicht nur im Sprint gut sind sondern auch über eine sehr gute Kondition verfügen.

Die einzigste 2er Staffel mit Arndt Ollig und Matthias Brandes hatten auch Tempo gemacht, mit einer Zeit von 3:35:32 Std.(4:19 Min. pro km) waren sie nur knapp über 6 Minuten langsamer als die 1. Staffel und durften in den wohlverdienten Feierabend gehen.

15 Minuten Wartezeit und dann hatte die nächste Staffel ihre 125 Runden absolviert, auch hier liefen die Teilnehmer der Staffel „Zeto-Express“ gemeinsam ins Ziel und freuten sich über die gute Zeit von 3:50:10 Std., immerhin immer noch mit einem Lauftempo im Schnitt von 4:36 min. pro km.

Auch die anderen Staffeln waren schon gut vorangekommen, die Rundenzähler vermerkten akribisch jede Runde der einzelnen Staffelläufer, die Zuschauer motivierten die Läufer und so schafften es auch die restlichen Staffeln, bestehend vorwiegend aus Familien mit Kindern und Hobbyläufern, die geforderten 125 Runden sogar unter dem vorgegebenen Zeitlimit zu erreichen. Alle Staffeln liefen ihre letzte Runde gemeinsam, man merkte dass beides bei den Teilnehmern vorhanden war: einmal der Spaß am gemeinsamen Laufen, aber auch zweitens der Wille, ein vorgegebenes Ziel zu erreichen. Eine Familienstaffel konnte erst gegen 14.30 Uhr starten, aber auch sie lief beachtliche 111 Runden (44,4 km), bevor dann um 18.00 Uhr das Ende der Veranstaltung anbrach.

Alle Teilnehmer waren stolz und zufrieden gerade bei diesen doch recht extremen Witterungsbedingungen solch eine gemeinsame Leistung vollbracht zu haben und nach dem Lauf wurde noch gefachsimpelt und das ein oder andere Kölsch getrunken.

Hier noch eine kleine Statistik:

Insgesamt liefen die Teilnehmer 1.085 Runden à 400 Meter Länge = 434 Kilometer. Bei 52 Teilnehmern kamen so pro Teilnehmer ca. 8,35 Kilometer zusammen. Der älteste Teilnehmer war 64 Jahre alt (Reinhold Knigge von den Gummy-Bear-Runners), der jüngste Teilnehmer gerade mal 4 Jahre alt (Robert von Fragstein von der Staffel Fam. v. Fragstein)

 

Fotos zum Artikel

Bilder anklicken zum Vergrößern
Informationen

Ergebnisse finden Sie auf der Homepage des NTV

Weitere Fotos von
- Ernst Grigat
- Tobias Kraus
- Volker Gall
- Klaus Nofftz

Weitere aktuelle Artikel

4. Hüscheider Garagentrödel
Samstag, den 24.09.2016 findet von 10.00 – 17.00 Uhr
lesen

Restaurant Fachwerk Neueröffnung
24., 25. und 26. September 2015
lesen

Bergisches Reisebüro zieht um

lesen

Mitgliederversammlung am 23. April 2015
Presse-Information
lesen