Dorfgemeinschaften

29.06.2011, 21.43 Uhr

„Wir werden Vollgas geben"
(cj) Sie wollen's richtig krachen lassen - am Freitagabend (ab 20 Uhr) wird die Leverkusener Band „Department of Rock" das Pattscheider Dorffest eröffnen. Wir sprachen vorher mit Bandleader und Sänger Jürgen Buchmüller über das Heimspiel, die Setlist, seine Favorites und kräftezehrende Gigs.


Coole Band: Department of Rock, Foto: Herbert Wannhoff
Jürgen, erstmals am Freitagabend lautet das Motto beim Dorffest Hardrock statt Disco – und ihr spielt zur Premiere auf. Werdet Ihr es ordentlich krachen lassen?
Buchmüller: Davon kann man getrost ausgehen! Wir werden wie immer Vollgas geben und versuchen, den Leuten eine tolle Rock‘n‘Roll-Show zu bieten. Also, das wird schon ein bisschen anders als Disco...

Was steht denn so auf der Setlist? Was gibt's zu hören?
Buchmüller: Wir haben mittlerweile ein ziemlich großes Repertoire, weil wir ständig neue Coversongs mit ins Programm aufnehmen. Aber natürlich gibt‘s viele Klassiker von Rainbow, Deep Purple, AC/DC, Bryan Adams, Manowar, Saxon und so weiter. Dazu ein paar Rock-Medleys.

Welche Coversongs liegen Dir persönlich besonders am Herzen?
Buchmüller: Ich mag die Balladen, weil man als Sänger da besonders gefordert ist. Die Phrasierungen spielen dabei eine viel größere Bedeutung. Ich liebe viele Songs von Whitesnake und Bon Jovi. Aber - und das unterscheidet uns eben von den Tribute-Bands, die sich auf Coversongs von einer Gruppe und einem Sänger konzentrieren - die Leute mögen ja unsere Vielseitigkeit. Wir spielen im Bereich Rock einfach querbeet alles, was man so kennt. Das ist es ja, was die Leute mögen: Sie können bei allen Songs mitsingen.

Ihr habt Ende vergangenen Jahres schon beim Christmas Rock in der Bergisch Neukirchener Stadthalle gespielt. Wie war die Stimmung?
Buchmüller: Phantastisch! Trotz der Wetterkapriolen - es herrschte ja großes Schneechaos - war die Bude rappelvoll. Es hat verdammt viel Spaß gemacht!

Was für ein Publikum kommt eigentlich zu Euren Konzerten?
Buchmüller: Inzwischen sehen wir auch viele Teens im Publikum, also die 14-, 15-Jährigen. Die kennen die alten Songs ja gar nicht mehr und fahren trotzdem voll drauf ab. Es geht rauf bis zu den 60-, 70-Jährigen. Den Großteil unserer Fans bilden aber die Middle-ager.

Wie lange werdet Ihr spielen im Festzelt?
Buchmüller: Rund zweieinhalb Stunden sind geplant. Wir spielen gerne lange Gigs. Auch wenn das manchmal ganz schön kräftezehrend ist - wir sind schließlich keine Tanzcombo. Wir haben auf einem Biker-Fest in Belgien mal dreieinhalb Stunden gespielt. Da stößt man dann aber definitiv an seine Grenzen.

Habt Ihr eigentlich einen Bezug zu Pattscheid?

Buchmüller: Na klar, unser Bassist Guido Barth wohnt gleich um die Ecke in Bergisch Neukirchen, ich selber kenne Pattscheid als gebürtiger Opladener auch gut, bin auch vor Urzeiten schon mal mit einer meiner früheren Bands beim Dorffest aufgetreten. Pete Esser kommt auch aus Opladen, Keyboarder Andi Alheit wohnt in Quettingen. Nur unser Drummer Steve Weis lebt nicht in Leverkusen, sondern in Köln.

Du und Pete Esser habt die Jukebox Heroes 1992 gegründet, nächstes Jahr feiert Ihr also 20-Jähriges. Was waren für Dich bisher die Highlights der Bandgeschichte?
Buchmüller: Da gibt es sehr viele. Die Auftritte bei der Bierbörse zum Beispiel. Wenn da 8.000 Leute schon vor dem Konzert Sprechchöre anstimmen, das ist einfach ein geiles Gefühl. Toll waren auch unsere Sachen mit Bayer 04. Wir waren damals 2002 beim Pokalfinale in Berlin und haben im Olympiastadion gespielt, ein paar Tage später sind wir mit nach Glasgow zum Champions League-Finale gereist. Ach ja, und natürlich die Geschichte nach dem Unterhaching-Spiel, als wir eigentlich bei der Meisterfeier im Stadion spielen sollten. Es wurde dann leider eine Trauerfeier aus den bekannten Gründen. Aber selbst da, als wir vor weinenden, deprimierten Fans auf der Bühne standen, selbst da haben wir sie mit unserer Musik noch gepackt. Dann gab‘s noch Auftritte mit Manfred Mann und DJ Bobo und viele weitere geile Gigs. Und jetzt freuen wir uns tierisch auf unser Heimspiel in Pattscheid.

Kommentare lesen Neuen Kommentar schreiben

Bisherige Kommentare

 

Fotos zum Artikel

Bilder anklicken zum Vergrößern

Weitere aktuelle Artikel

4. Hüscheider Garagentrödel
Samstag, den 24.09.2016 findet von 10.00 – 17.00 Uhr
lesen

Restaurant Fachwerk Neueröffnung
24., 25. und 26. September 2015
lesen

Bergisches Reisebüro zieht um

lesen

Mitgliederversammlung am 23. April 2015
Presse-Information
lesen